Pfadnavigation

  1. Startseite
  2. > Projekt
  3. > Was bisher geschah
  4. > Schwerpunktpublikation III
 

Dritte Schwerpunktpublikation: Familienernährerinnen auf dem Arbeitsmarkt

pdb+file+content+v0000+schwerpunktpublikation-iii.pdf
 

Familienernährerinnen auf dem Arbeitsmarkt:
Lebens- und Arbeitssituation in unterschiedlichen Branchen


Die dritte Schwerpunktpublikation des Projekts "Familienernährerinnen" fasst Ergebnisse einer wissenschaftlichen Untersuchung zusammen, die vom Projekt „Familienernährerinnen“ in Kooperation mit Svenja Pfahl und Dietmar Hobler vom Forschungsinstitut SowiTra und Dr. Tanja Schmidt, Sozialforschung, Berlin durchgeführt wurde.


Die Broschüre „Familienernährerinnen auf dem Arbeitsmarkt“ bietet vertiefte Informationen über die Arbeitssituation von Familienernährerinnen und über Branchen, in denen sie beschäftigt sind.


Familienernährerinnen verteilen sich sehr unterschiedlich auf die einzelnen Branchen. In einigen Branchen sind sie stärker vertreten, in einigen schwächer. Jede fünfte Familienernährerin (20,6 Prozent) ist im Gesundheits- und Sozialwesen, z.B. im Krankenhaus oder in einer Arztpraxis, abhängig beschäftigt. Die zweitgrößte Gruppe an Frauen, die die finanzielle Hauptverantwortung für ihre Familie tragen übt ihren Beruf im Bereich Erziehung und Unterricht aus (11,2 Prozent). Auf der Grundlage dieser Ergebnisse wissen wir: Familienernährerinnen erwirtschaften ihren Lohn am häufigsten in frauentypischen Branchen.


Interesse geweckt?
Die Broschüre kann hier als PDF runtergeladen werden (PDF-Dokument, 1.3 MB).

 

 
DGB Frauen
 

familie.dgb.de
 

Banner Perspektive Wiedereinstieg
 

 
DGB Frauen